Für mich sollst Du Steine tragen...

Kunst

Auch als Künstlerin ist Dagmar Schnecke-Bend bekannt (Vita der Künstlerin). 1997 stellte sie mit der Künstlergruppe „Weibsbilder“ ihre Bilder im Dortmunder Rathaus aus. Es folgten weitere Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen im Knappschafts-Krankenhaus, bei der Telekom, im Hotel Römischer Kaiser und im Bürgerhaus in Frankfurt.

Ihre Präsentationen sind klassisch, gegenständlich und abstrakt, wobei ihr Lieblingsmotiv die Katze ist. 2002 führte Dagmar Schnecke-Bend das erste Kindermalprojekt unter dem Titel „Kinder, Kunst und Katzen“ im städtischen Kindergarten in der Stahlwerkstraße durch.

Es folgten weitere Projekte im Wichernkindergarten und im Heidegarten-Kindergarten in Huckarde sowie im Heilig Geist- und Nicolai Kindergarten.

Neben der Malerei sollen den Kindern die Themen „Tierschutz und Natur“ näher gebracht werden. Aber nicht nur Kinder, sondern auch Prominente aus der Dortmunder Politik haben schon begeistert an den Malprojekten teilgenommen.

Unter dem Titel "Entdecken Sie den Künstler in sich !" bietet Dagmar Schnecke-Bend auch Workshops an. Hier können die Teilnehmer unter fachkundiger Anleitung ihr eigenes Bild auf Leinwand malen.

Katzenportrait,
24 x 30 cm, Acryl auf Leinwand
Ausstellungen
Freie Filmmusik by Cayzland Studio
http://www.cayzland-music.de
Galerie Torfhaus zeigte Werke von Dagmar Schnecke-Bend

Mitten im Herzen des Dortmunder Westfalenparks, in Sichtweite zur Sternwarte, umgeben vom Skulpturengarten, befindet sich die malerische Galerie Torfhaus. Die Ausstellung fand vom 26.08. - 01.09.2014 statt. Gezeigt wurden gegenständliche und abstrakte Malerei sowie die elegante Mode der 50er Jahre, die in stilvollem Schwarz-Weiß in Verbindung mit Dortmund-Motiven präsentiert wurde. Darüber hinaus zeigte Dagmar Schnecke-Bend den Ausstellungsbesuchern die Möglichkeiten in der Gestaltung und Bearbeitung von Ytong-Steinen.

Download:
Katalog zur Ausstellung in der Galerie Torfhaus im Dortmunder Westfalenpark vom 26.08. - 01.09.2014

v.l.n.r: Bürgermeister Manfred Sauer, Künstlerin und Goldschmiedin Dagmar Schnecke-Bend und Rechtsanwalt Klaus Luckas

Bruno "Günna" Knust